Samstag, 5. April 2014

In der Hochzeitsnacht fremdgegangen

Das würde sich sicher nicht jeder Mann gefallen lassen: Die frisch angetraute Braut vögelt in der Hochzeitsnacht nicht mit ihrem Ehemann, sondern mit einem schwarzen Lover, der einen weitaus größeren und dickeren Schwanz hat, als der Ehemann. Für Cuckolds und Wifesharer ist die Vorstellung, dass Sie in der Nacht der Nächte fremdgeht, die ultimativ geile Vorstellung. Sie trägt ihre weißen Strapsen und geile Dessous unter dem Hochzeitskleid, das ihr im Hotelzimmer von ihrem schwarzen Lover, der dort schon wartet, vom Leib gerissen wird. Ihr Mann darf nur zusehen, mit seinem angelegten CB6000. Für ihn ist es der ultimative Kick zu sehen, wie seine Frau genüsslich den schwarzen Schwanz verschlingt, während er nur zusehen darf. Er kann nicht eingreifen und muss mit ansehen, wie sie es genießt. Statt Dank erntet er von ihrem Lover auch nur Hohne: “Sie her, wie ich sie ficke! So könntest du das nie mit deinem kleinen Schwanz!”